1141
Die erste Erwähnung der Quelle

Die erste Erwähnung der Quelle

Die Quelle in Rogaška Slatina wird erstmals in der Charta des Salzburger Erzbischofs Konrad erwähnt.

1655
Beginn der Glashütte

Beginn der Glashütte

In den Gebieten Trebuša, Pohorje und Kozjansko haben Meister der Glaskunst von Hand Kristallglasprodukte hergestellt.

1665
Die Heilung von Ban Zrinski

Die Heilung von Ban Zrinski

Das kroatische Ban Peter Zrinski war einer der mächtigsten Feudalisten des damaligen Europas. Zrinski wurde auf wundersame Weise gesund und damit bewirkte er, dass das Mineralwasser aus Hl. Kreuz berühmt wurde.

1687
Monographie die Quelle von Rogaška

Monographie die Quelle von Rogaška

J.B. Gruendel, ein Arzt aus Maribor, verfasste eine Monographie mit dem Titel Roitschocrene (Quelle von Rogaška / Rogaški izvir). Darin beschrieb er ausführlich die chemischen Eigenschaften und Heilwirkungen des Wassers aus Rogaška Slatina.

1803
Gründung eines regionalen Kurortes

Gründung eines regionalen Kurortes

Das wichtigste Ereignis in der Geschichte von Rogaška Slatina war die Gründung eines regionalen Kurorts unter der Leitung des Grafen Ferdinand Attems.

1805
Kapelle der Hl. Anna

Kapelle der Hl. Anna

Im Jahre 1805 wurde eine Kurkapelle gebaut, die der heiligen Anna, der Kurort-Beschützerin, gewidmet war.

1813
Das Kurheim

Das Kurheim

Das erste Kurheim (heute Grand Hotel Rogaška) wurde im fernen Jahr 1813 erbaut.

1883
Besuch des Kaisers Franz Joseph I.

Besuch des Kaisers Franz Joseph I.

Der österreichische Kaiser wohnte im damaligen Strossmayer Hotel (heute Grand Hotel Rogaška Strossmayer).

1922
Die Geburt von Ela Peroci

Die Geburt von Ela Peroci

Am 11. Februar 1922 wurde eine der bekanntesten slowenischen Jugendschriftstellerinnen, Ela Peroci, in Sveti Križ bei Rogaška Slatina geboren.

1927
Gründung der Glashütte Steklarna Rogaška

Gründung der Glashütte Steklarna Rogaška

Eine der größten Glashütten der Welt begann mit der Produktion. Hier waren die meisten Glasarbeiter aus Zagorje ob Savi beschäftigt. Die Glashütte Steklarna Rogaška konzentrierte sich auf die Herstellung von Kristallglas und wurde damit weltberühmt.

1964
Das Gebäude Nova Terapija (Neue Therapie)

Das Gebäude Nova Terapija (Neue Therapie)

Das 12-stöckige Gebäude Nova terapija wurde 1964 eröffnet, nachdem der Mineralwasserbrunnen niedergebrannt war.

1967
Der Mineralwasserbrunnen

Der Mineralwasserbrunnen

Das berühmte runde Gebäude, welches das touristische Angebot von Rogaška Slatina ergänzt, wurde 1967 erbaut. Hier kann man das Mineralwasser Donat Mg kosten, dessen Zusammensetzung noch heute der Hauptgrund dafür ist, dass Rogaška Slatina seit Jahrhunderten ein beliebter europäischer Kurort ist.

1970
Der erste Kosmetiksalon

Der erste Kosmetiksalon

Die Eröffnung des Salons bedeutete eine Bereicherung des damaligen Kur- und Touristenangebotes des Ortes, das hauptsächlich von Gästen aus europäischen Nachbarländern besucht wurde. Das geringe Angebot an kosmetischen Produkten auf dem Markt hat zur Entwicklung des ersten Gesichtspflegeprodukts geführt - der Kamillencreme, die die Grundlage für die Entwicklung von Kosmetika darstellte, die unter der Marke Kozmetika Afrodita vereint wurde. Der Kosmetiksalon ist nach wie vor sehr erfolgreich.

2005
Rogaška Slatina erwirbt den Status einer Stadt

Rogaška Slatina erwirbt den Status einer Stadt

Einst war das Zentrum von Sotelsko und Kozjansko in der Gemeinde Šmarje pri Jelšah. Nach gut zehn Jahren der Unabhängigkeit erlangte Rogaška Slatina 2005 den Status einer Stadt.

2008
Eröffnung der Pegasus-Plattform

Eröffnung der Pegasus-Plattform

Die Pegasus-Plattform ist nach der Skulptur des mythologischen geflügelten Pferdes Pegasus benannt, mit dem die Legende über die Quelle des Mineralwassers Rogaška lebt.

Erleben Sie Rogaška Slatina

Seien Sie informiert

Melden Sie sich bei unseren E-News an und verpassen keine Neuigkeiten aus Rogaška Slatina.